Schenkelfedern berechnen

Möchten Sie Schenkelfedern berechnen / Torsionsfedern berechnen?

Für uns sind bei der Berechnung von Druckfedern, Zugfedern die Torsionsspannungen wichtig. Biegespannungen sind wichtig für die Berechnung von Schenkelfedern (torsionsfedern). Zugspannung und Biegespannung stehen in einem Zusammenhang und für beide ist der E-Wert wichtig. Auch Scher- und Torsionsspannungen stehen in einer Beziehung, wobei der G-Wert wichtig ist?

 

Dürfen wir mit Ihnen mitrechnen?

Wie bekommen Sie das richtigen produkt? In Absprache mit unseren Kunden suchen wir nach der besten technischen Lösung für spezielle maßgeschneiderte Federn oder Anwendungen. Durch die Nutzung unserer umfassenden Fachkenntnisse über Federn, internen Berechnungsprogrammen und praktischem Produktionswissen suchen wir für jedes Federprodukt die wirtschaftlichste Lösung. Hier direkt Kontakt aufnehmen! 

In Zusammenarbeit mit unseren strategischen Partnern untersuchen wir, welche spezifischen technischen Bedingungen unser Federprogramm erfüllen muss, um die Lebensdauer Ihrer Federn im Voraus zu bestimmen. Wir versuchen zum Beispiel, einen plötzlichen Produktionsstopp bei unseren Kunden zu verhindern, und streben gemeinsam mit Ihnen einen Zustand geplanter Wartung an. Basierend auf unserer langjährigen Praxiserfahrung, dem Ingenieurwissen und internen Tests haben wir ein komplettes Programm entwickelt, um die Lebensdauer von Zug-, Blat-, Druck- und Torsionsfedern bestimmen zu können, die für Ihre Anwendung/Ihren Bedarf zugeschnitten sind.

Erläuterung der Kurzzeichen Alcomex Schenkelfedern Technik

Symbole
σ b Biegespannung (N/mm2)
Dm Mittlerer Windungsdurchmesser
M Moment (Nmm)
E Elastizitätsmodul (N/mm2)
D Durchmesser Federdraht
Nw Anzahl federnde Windungen
α Drehwinkel (°)
R Federkonstante (N/°)

Schenkelfedern Berechnung

Für die Berechnung von Schenkelfedern müssen mehrere Dinge bekannte sein:

  • Das gewünschte Drehmoment (= Kraft x Arm) ( M).
  • Der Durchmesser der Feder, er hängt oft vom Einbauraum ab. Für die Federberechnung geht man vom mittleren Windungsdurchmesser (Dm) aus.
  • Der Drehwinkel der Feder in Grad (α).

Die Federkonstante (c) ist das Moment pro Grad Drehwinkel:

c = M / α

Die Federkonstante (R) ist die Kraft, die eine Feder pro mm Windung ausübt. dieses verhältnis. ist bei zylindrischen Federn direkt proportional. Federkonstante Schenkelfeder berechnen:

R= Fn/fn

Die maximale Kraft, die die Feder ausüben darf, ist daher Fn. Hat die Feder eine bestimmte Vorspannung, so wird sie üblicherweise als F1 bezeichnet. Der Wert Fn ist entscheidend für die Ausführung der Feder.

EINFÜHRUNG IN BERECHNUNGSFORMELN FÜR DIE AUSLEGUNG VON SCHENKELFEDERN / TORSIONSFEDERN.

Schenkelfedern berechnen formeln: Unter dem wert Dm wird mittlere Windungsdurchmesser verstanden, De ist der Außendurchmesser und Di der Innendurchmesser. Für die Berechnung von Federn ist nur der Wert Dm wichtig. Dieser Dm kann sehr einfach ermittelt werden, indem der Wert Du gemessen und Drahtdurchmesser d davon subtrahiert wird.

Dm = De – d

Mit nw ist die Anzahl der Federn den Federwindungen gemeint.

Hinweis: bei der letzten Windung wird zwar der Drahtdurchmesser gemessen, aber die Federwindungen hören hier auf, so dass es sich nicht um eine zusätzliche Windung handelt.

Nw = Lk/ d -1

Sind sie hier nicht auf der richtige Seite?

logo alcomex