Konische Druckfeder Sortiment

Konische Druckfedern sind eine bemerkenswerte Kategorie im Bereich der Federkonstruktionen, bei denen sich der Durchmesser der Feder ändert, wenn wir uns von einem Ende zum anderen bewegen. Durch diese Form der Variabilität eignen sich Kegelfedern hervorragend für Anwendungen, bei denen der verfügbare Platz in axialer Richtung begrenzt ist. Ein einzigartiger Aspekt konischer Druckfedern ist die Art und Weise, wie ihre Windungen ineinandergreifen, wodurch die Blockhöhe etwa dem Doppelten der Drahtstärke entspricht. Dadurch sind sie deutlich kompakter als ihre zylindrischen Pendants.

Warum konische Druckfedern?

  • Platzsparend: Die konische Form dieser Federn macht sie ideal für Situationen, in denen der vertikale Platz begrenzt ist und dennoch eine erhebliche Federkraft erforderlich ist.
  • Spulen: Die einzigartige Überlappung der Spulen trägt zu ihrer kompakten Bauweise bei und erhöht die Effizienz der Feder.
  • Variation der Federrate: Konische Federn können je nach Anwendungsanforderungen sowohl mit linearer als auch mit progressiver Federrate konstruiert werden.

Konische Druckfedern – Bauarten bei Alcomex

Konische konische Druckfedern: Konische konische Federn haben eine allmähliche Änderung in Durchmesser und Steigung, ähnlich der Form eines Kegels. Diese Form gewährleistet einen sanften und allmählichen Übergang zwischen der Steigung und dem Durchmesser der Feder. Kegelfedern sorgen für eine gleichmäßige Federbelastung und eignen sich für Anwendungen, bei denen ein konstanter Kraftverlauf erforderlich ist, wie z. B. federbelastete Türen, automatische Ventile und Industriemaschinen mit allmählichen Belastungen.

Tonnenförmige (zylindrisch-konische) Druckfedern: Tonnenförmige konische Federn haben einen zylindrischen Teil, der allmählich in eine konische Form übergeht. Der zylindrische Teil der Feder bietet mehr Platz für den Federweg, während der konische Teil eine kontrollierte Kraftübertragung ermöglicht. Diese Federn werden häufig in Anwendungen eingesetzt, die eine höhere anfängliche Federkraft erfordern, gefolgt von einer allmählichen Kraftreduzierung, wie beispielsweise in Kompressionssystemen und Stoßdämpfern von Maschinen.

Taillenkegeldruckfedern: weisen einzigartige funktionelle Eigenschaften auf, die sie von anderen Federvarianten unterscheiden. Aufgrund dieser Eigenschaften eignen sie sich für spezielle Anwendungen, bei denen eine genaue Leistungssteuerung und eine effiziente Raumnutzung von großer Bedeutung sind.

Welche Kegeldruckfeder-Variante ist für Sie geeignet?

Konische konische Druckfedern:

Funktionelle Eigenschaften:

  • Glatter Kraftverlauf: Konische Federn haben eine allmähliche Änderung in Durchmesser und Steigung, wodurch ein gleichmäßiger Kraftverlauf beim Zusammendrücken entsteht.
  • Reibungslose Bewegungskontrolle: Sie ermöglichen eine präzise Bewegungskontrolle dank ihres allmählichen Kraftaufbaus.
  • Effiziente Raumnutzung: Die konische Form ermöglicht eine optimale Nutzung des verfügbaren axialen Raums.

Vorteile:

  • Allmähliche Belastung: Ideal für Anwendungen mit allmählicher Belastung, wie z. B. federbelastete Türen und Industriemaschinen.
  • Stoßdämpfung: Sie können Stöße absorbieren und Vibrationen reduzieren.
  • Konstanter Kraftaufbau: Geeignet für Systeme, die einen konstanten Kraftaufbau erfordern.

Tonnenförmige (zylindrisch-konische) Druckfedern:

Funktionelle Eigenschaften:

  • Vielseitige Kraftkurven: Tonnenfedern können sowohl mit linearen als auch mit progressiven Federraten konstruiert werden, sodass sie unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden.
  • Effiziente Raumnutzung: Die konische Form ermöglicht eine effiziente Nutzung des axialen Raums.
  • Bewegungskontrolle: Sie können Bewegungen dämpfen und regulieren.

Vorteile:

  • Anpassungsfähigkeit: Geeignet für verschiedene Anwendungen, bei denen Belastbarkeit und Platzeffizienz entscheidend sind.
  • Kontrollierte Bewegungen: Ideal für Systeme, die kontrollierte Bewegungen und Dämpfung erfordern.
  • Platzsparend: Sie bieten eine erhebliche Widerstandsfähigkeit auf engstem Raum.

Konische Druckfedern in der Taille:

Funktionelle Eigenschaften:

  • Präzise Kraftkontrolle: Die Mittelverkleinerung sorgt für präzise Kraftpositionierung und -kontrolle.
  • Effiziente Raumnutzung: Die konische Taillenfeder sorgt für erhebliche Stabilität auf engstem Raum.
  • Vielseitige Kraftkurven: Sie können sowohl mit linearen als auch mit progressiven Federraten konstruiert werden.

Vorteile:

  • Präzision: Geeignet für Situationen, in denen eine präzise Kraftsteuerung und Präzision bei der Federbelastung erforderlich sind.
  • Effiziente Raumnutzung: Ideal für Anwendungen mit begrenztem Platzangebot.
  • Kontrollierte Bewegung: Sie können Bewegungen regulieren und dämpfen.

Berechnung und Standards Konische Federn werden gemäß der Norm EN 13906-1 berechnet, was eine zuverlässige und konstante Leistung in verschiedenen Anwendungen gewährleistet. Dieser Standard garantiert die Qualität und Funktionalität konischer Druckfedern und macht sie für verschiedene anspruchsvolle Bedingungen geeignet.

In einer Welt, in der Raumeffizienz und Anpassungsfähigkeit im Vordergrund stehen unerlässlich sind, zeichnen sich konische Druckfedern als vielseitige Lösung aus. Ob zur Überbrückung begrenzter Räume oder zur Bereitstellung kontrollierter Federkräfte – diese Federn bleiben ein entscheidender Baustein in einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen.

logo alcomex